Chinatown New York City

Chinatown New York City – Ein kleines China in New York

Etwa 80000 bis 100000 Chinesen leben derzeit in Chinatown New York City. Damit ist Chinatown New York City eine der größten chinesischen Gemeinden in Nordamerika. Eine große Zahl von Ihnen kamen über Kalifornien an die Ostküste der Vereinigten Staaten. Viele arbeiteten von etwa 1882 bis 1924 als Kulis im Eisenbahnbau. Aufgrund der großen Anzahl der Chinesen und der Möglichkeit, ihr eigenes Viertel zu gründen und ihre Sprache zu pflegen, konnte das chinesische Kulturerbe zu einem sehr hohen Grad erhalten werden. Chinesische Schriftzeichen sind in vielen Farben sind in großer Anzahl in diesem Stadtviertel zu sehen.


Auch heute noch spricht in etwa die Hälfte der Bewohner von Chinatown kein Englisch. Während andere Immigranten-Stadtviertel wie Little India New York City oder das jüdische Viertel über die Jahre etwas kleiner geworden sind und weniger an ihre Wurzeln erinnern, dehnt sich Chinatown weiter aus. Gang-Rivalitäten gehören seit den 1930er Jahren der Vergangenheit an. Die Gemeinde hat einen gewissen Wohlstand erreicht und ist nach wie vor eine beliebte Anlaufstelle für Chinesen, die sich aus ihrem Heimatland auf den Weg nach Chinatown New York City gemacht haben, um dort zu leben. Seit der Rückgabe Hongkongs an China im Jahre 1997 gab es eine weitere Einwanderungswelle aus Hongkong nach Chinatown New York City. Im Vergleich zur ersten Einwanderungsperiode handelte es sich dabei diesmal um vorwiegend deutlich wohlhabendere und gebildete Chinesen.

New York Sehenswürdigkeiten - Chinatown New York

New York Sehenswürdigkeiten - Chinatown New York

Chinatown New York City – Chinesische Küche

Chinatown New York City konnte ihre Urtümlichkeit zu einem hohen Grad bewahren. Die Infrastruktur des Viertel fokussiert nicht in erster Linie auf Touristen. Vielmehr bezieht sich das Angebot in den Einkaufsläden so wie das kulturelle Angebot des Viertels primär auf den Eigenbedarf seiner Bewohner. Unter New Yorkern aus vielen allen Stadtteilen ist Chinatown jedoch sehr beliebt als Ziel für einen kulinarischen Ausflug. Im Gebiet um Mulberry Street and Grand Street gibt es hunderte von chinesischen Restaurants, die für ihre gute Küche bekannt sind. Kinder lieben die Chinatown Ice Cream Factory (65 Bayard Street), wo Eis mit ihren sehr vielen verschiedenen – darunter auch sehr exotischen – Geschmacksrichtungen angeboten wird.

New York Sehenswürdigkeiten - Chinatown New York - Dim Sum

New York Sehenswürdigkeiten - Chinatown New York - Dim Sum

Chinatown New York City – Weitere Sehenswürdigkeiten

Besonders aktiv wird Chinatown jährlich zum chinesischen Neujahrsfest. Im Jahre 2012 blühte das Viertel auf um den 23. Januar herum, während das Chinesische Neujahr 2013 am 10. Februar stattfindet. Im Eastern States Buddhist Temple (64b Mott Street) können über 100 goldene Buddha-Statuen betrachtet werden. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten in Chinatown New York zählt ferner die Konzufius-Statue, erschaffen vom Künstler Liu Shih, welche sich am Confucius Plaza befindet, im Süden des Viertels zwischen Bowery und Division Street.


Grafisches Material auf dieser Seite unterliegt der Creative Commons Lizenz