Bronx Zoo New York City

Bronx Zoo New York City – Größter Stadtzoo der USA

Sehr beliebt zum Entspannen an Tagen mit angenehmem Wetter ist der Bronx Zoo, im Norden von New York City gelegen (Stadtteil Bronx). Auch bei weniger freundlichem Wetter können die zahlreichen Tiere innerhalb der vielen Hallen besichtigt werden. Der Zoo ist eine Sehenswürdigkeit, die beliebt ist bei jung und alt. Ein Besuch dieses Geländes mit all seinen Attraktionen kann problemlos einen gesamten Tag ausfüllen. Es handelt sich um einen der größten städtischen Zoos weltweit. Hier finden sie über 650 Tierarten und insgesamt etwa 4000 Exemplare, die im Bronx Zoo leben. Einige davon sind in freier Wildbahn gefährdet, bedroht oder bereits ausgestorben, allerdings hier im Bronx Zoo noch bei bester Gesundheit. Der Zoo liegt in einer malerischen Parklandschaft von über 300 Hektar, durch die sich der Bronx River schlängelt.


Bronx Zoo New York City – Freiluftgehege

Im Bereich „African Plains“ können Zoobesucher aufregende afrikanische Wildtiere zu Gesicht bekommen. Dazu gehören Giraffen, Löwen, Tiger, Zebras, Gazellen, Wildhunde und weitere Exoten, deren Namen Sie wahrscheinlich zuvor noch nie gehört haben. Zu den jüngeren Bewohnern gehören drei Löwenbabys, welche im Jahr 2010 geboren wurden. Ihre Namen sind Adamma, Nala und Shani.

New York Sehenswürdigkeiten - Bronx Zoo - Tiger

Der Tiger erfreut sich besonderer Beliebtheit innerhalb des Bronx Zoo

Das „Baboon Reserve“ ist dem äthiopischen Hochland nachempfunden, zeigt also Tiere, die üblicherweise in dieser Region beheimatet sind. Dazu gehören die beeindruckenden „Dscheladas“ (Blutbrustpavians), eine sehr seltene Primatenart. Sie teilen sich das Gelände mit nubischen Steinböcken, den niedlichen Klippdachsen und einigen afrikanischen Wasservögeln, welche in dieser Sektion aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden können.
Ein weiteres beliebtes Gehege ist der „Congo Gorilla Forest“, in welchem etwa 20 Exemplare der imposanten Spezies „Westlicher Flachlandgorilla“ zu finden sind. Neben ihnen leben hier zahlreiche weitere Affenarten, Okapis und sonstige Säugetiere, welche im Süden Afrikas beheimatet sind.

New York Sehenswürdigkeiten - Bronx Zoo - Gorilla

New York Sehenswürdigkeiten - Bronx Zoo - Gorilla

Die „Wild Asia Monorail“ letztendlich führt die Besucher durch einen Bereich, welcher mit seinen Weiden, Wäldern und Flussufern einer typisch asiatischen Naturlandschaft nachempfunden ist. Während der 20-minütigen Bahnfahrt können Besucher kleine und große asiatische Tiere betrachten. Dazu gehören Nashörner, Elefanten, Tiger und weitere beeindruckende Tiere wie auch die seltenen Przewalski-Pferde (auch bekannt als „Asiatisches Wildpferd“ oder „Mongolisches Wildpferd“), die einzige Wildpferdart, die in ihrer ursprünglichen Form bis heute überlebt hat. In der Nähe des Bronx River können Sie darüber hinaus ein paar heimische Tiere sehen, wie Schildkröten, große Karpfen, Enten und Reiher.

Bronx Zoo New York City – Ausstellungshallen

Großer Beliebtheit erfreut sich die „Jungle World“, ein tropischer Dschungel im Inneren einer Halle, welche etwa 800 Tiere fasst, die in den Mangroven und an den Stränden dieses Indoor-Dschungels leben. Dazu gehören Leoparden, Fischotter, Gibbons und ein Tapir. Besucher können beobachten, wie die Gibbons umherschwingen und wie die Otter miteinander spielen. Eine Augenweide ist darüber hinaus der kleine See mit seinem ansehnlichen Wasserfall. Hier können Besucher entspannt Platz nehmen und Wassertiere beobachten, darunter Papua-Weichschildkröten, Pangasius-Fische, Labyrinthfische und weitere Fischarten in verschiedenen Formen, Größen und Farben.
Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der „Butterfly Garden“. In dieser Halle können Besucher durch Gärten und Wiesen spazieren und dabei die Farbvielfalt zahlreicher Schmetterlingsarten hautnah erleben. Klassische Musik innerhalb des Gartens macht die Atmosphäre dieses besonderen Ortes perfekt. Am Eingang können Sie sich eine kleine Broschüre mitnehmen und dann auf eigene Faust die Namen der verschiedenen Schmetterlinge herausfinden.

New York Sehenswürdigkeiten - Bronx Zoo - Butterfly Garden

Schmetterling im Butterfly Garden - Bronx Zoo, New York City

Im Juni 2008 wurde die „Madagascar“-Ausstellung eröffnet. Wie der Name schon sagt, ist dieser Bereich der Flora und Fauna der Insel Madagaskar nachempfunden. Sie enthält eine Vielzahl von Wildtieren, darunter die niedlichen Lemuren, Nil-Krokodile und die katzenähnlichen Fossas.
Die „World of Birds“ letztendlich ist wie eine riesige Voliere, durch die Besucher das gesamte Jahr über schlendern können. Zu den beliebtesten Vögeln gehören Kuba-Amazonen, die putzigen Opalracken sowie Helm-Hokkos („Helmeted Curassow“). Die World of Birds wurde im Sommer 2010 geschlossen, öffnete allerdings im Frühjahr 2011 wieder und kann ganzjährig besucht werden.